Indien – alles zu Reise, Politik, Wirtschaft und Kultur Indiens

12. Nächtliche Heim-Suche


Es berührt mich, zu sehen, wie meine indischen Mitreisenden vor der Shiva-Statue innehalten und ihrem Gott ihre Ehrerbietung zeigen, indem sie die Füße berühren oder in stillem, andachtsvollem Gruß für einen Augenblick davor verharren, um dann geschäftig weiter zu streben in Richtung Passkontrolle.

Eine unglaubliche Hektik herrscht in diesem Bereich. Es sind außer unserer Maschine aus Dubai zur selben Zeit noch eine Maschine aus Paris, eine aus Moskau und eine weitere aus Rom angekommen. Es werden aber in den nächsten 15 Minuten noch die Maschine aus Zürich, die aus London und die aus Madrid erwartet.

Mein armer dröhnender Kopf wird im regelmäßigen Rhythmus des Stempels, der jedem einreisenden Touristen in den Reisepass geknallt wird, malträtiert. Die Schlange vor mir erscheint mir unendlich und ich sehne mich einfach nach einem ruhigen Bett. Aber so einfach ist es nicht. Nach der Passkontrolle werden noch einmal alle Passagiere wie beim Einchecken abgetastet mit einem Handradar und das Handgepäck wird ebenfalls noch einmal durchleuchtet. Dann kann ich endlich zum Transportband für das große Gepäck vordringen. Als wäre es die natürlichste Sache der Welt, ist das Gepäck noch lange nicht ausgeladen, aber der Kampf um die Transportkarren tobt in jedem Fall schon mal.

Dann ist es endlich auch mit dem Gepäck so weit. In der Wartezeit konnte ich mir die Ankunfts- und Gepäckausgabehalle genau anschauen. Es ist eigentlich mehr als ernüchternd, in welchem Zustand der Flughafen der größten indischen Stadt ist, die ja auch gleichzeitig seit der englischen Kolonialzeit The Gateway of India genannt wird.

Endlich stehe ich vor dem Flughafen und atme die warme suptropische Luft ein. Über mir sehe ich einen sternenklaren Himmel, Palmen rauschen. Was ich allerdings ganz sicher nicht erwartet hätte, ist dieser Tumult, der sich vor meinen Augen um die gerade angekommenen Touristen abspielt. Nicht um diese Zeit! Taxifahrer schreien, Busse hupen wild durcheinander, Rikshaw-Fahrer brausen zwischen alle dem in halsbrecherischer Fahrt herum. Gut, dass ich ein Hotel gebucht habe und weiß, wo ich hin muss. Nur Ausschau halten nach dem Shuttlebus und mein Zimmer ist ganz nah.

So dachte ich. Nirgendwo ist ein solcher Shuttleservice für mein Hotel zu finden. Niemand hier kennt das Hotel. Es muss laut der Adresse irgendwo da draußen in der feucht-warmen Dunkelheit liegen. Mir bleibt nichts anderes übrig, als mir ein Taxi zu nehmen. Aber bevor ich meine Idee umsetzen kann, stehe ich umringt von 4 Rikshaws. Jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich tun soll.

Weitere Artikel dieser Serie

  1. 54. Auf in den Süden III
  2. 53. Auf in den Süden II
  3. 52. Auf in den Süden
  4. 51. Weltenwechsel
  5. 50. Glauben oder Nicht-Glauben II
  6. 49. Glauben oder Nicht-Glauben
  7. 48. Der Regenmacher II
  8. 47. Der Regenmacher
  9. 45. Wüstenritt II
  10. 44. Wüstenritt I
  11. 43. Ein Palast im See
  12. 42. Ein Naturerlebnis
  13. 41. ….und nur einmal reisen wie eine Maharani…..
  14. 46. Wüstenritt III
  15. 40. Ein königlicher Astronom und ein windiger Palast
  16. 39. Jaipur, das Juwel in der Wüste
  17. 38. Von Wünschen und Hoffnungen III
  18. 37. Von Wünschen und Hoffnungen II
  19. 36. Von Wünschen und Hoffnungen I
  20. 35. Die verlassene Stadt
  21. 34. Sonnenaufgang am Taj Mahal
  22. 33. Tafeln wie die Moguln
  23. 32. Eingeladen
  24. 31. Vor einem Liebestraum in weißem Marmor
  25. 30. Wartesaal zum Wundern
  26. 29. Die Fahrt nach Agra
  27. 28. Business as usual???
  28. 27. Mitternachts-Tee
  29. 26. Business bleibt Business
  30. 25. Alt-Delhi
  31. 24. Autowelt
  32. 23. Indische Impressionen
  33. 22. Von Mumbay nach Delhi
  34. 21. High Tech
  35. 20. Anders als jede Erwartung!
  36. 19. Geschäftliches in Vorbereitung
  37. 18. Durgas Tempel
  38. 17. Erste Schritte in eine neue Welt
  39. 16. Morgenröte?
  40. 15. In Nidyas Armen
  41. 14. Himmlisch! Oder doch nicht?
  42. 13. Ein Königreich für ein Bett!
  43. 12. Nächtliche Heim-Suche
  44. 11. Der Flug
  45. 10. Mein Hotel in Mumbay
  46. 9. Rikshaw-Fahrt durch eine indische Nacht
  47. 8. Erste Schritte in einem neuen Land
  48. 7. Ankunft in Bombay
  49. 6. Der Flug
  50. 5. Check-In
  51. 4. Abreise
  52. 3. Mein Visum ist da
  53. 2. Erster Live-Kontakt
  54. 1. Vorbereitende Überlegungen

Ähnliche und weiterführende Beiträge


In Kategorie: Reise | Verschlagwortet mit ,,,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>